DR. MED. MARTIN ZOPPELT
Facharzt für Dermatologie · Venerologie · Zürich · Tel.: +41 44 262 11 99

Nach Botox-Behandlung trockenes Auge

Hallo Herr Zoppelt, ich habe mir vom Neurologen mein nervös zuckendes Augenlid mit Botox behandeln lassen. Das Zittern ist weg, aber ich habe jetzt ein sehr trockenes Auge. Es fühlt sich an wie Sand im Auge. Der behandelnde Arzt kann sich diese Wirkung nicht erklären. Wissen Sie vielleicht, was ich da machen kann? Danke für die Antwort!

Antwort:

Das beschriebene Symptom lässt sich folgendermassen erklären: Botulinumtoxin A hat nicht nur den Muskel lahmgelegt, sondern ist tiefer gewandert und ha die Tränendrüse erreicht. Nun blockiert der Wirkstoff auch die Bildung von Tränenflüssigkeit. Es wird sicher ein paar Wochen dauern, bis die Wirkung des Toxins nachlässt. Danach ist die Tränendrüse wieder voll funktionsfähig. Leider gibt es kein Gegenmittel, das den augenblicklichen Zustand aufheben könnte. Sie müssen Geduld haben und abwarten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Dr. Zoppelt