DR. MED. MARTIN ZOPPELT
Facharzt für Dermatologie · Venerologie · Zürich · Tel.: +41 44 262 11 99

Hyperhidrose – Botox-Behandlung oder Schweissdrüsenabsaugung?

Hallo Herr Dr. Zoppelt, ich schwitze stark unter den Achseln. Der Arzt hat eine Hyperhidrose diagnostiziert. Ich habe nun bereits dreimal eine Botox-Behandlung gehabt und war damit auch zufrieden. Gibt es vielleicht etwas dagegen, das länger anhält als die Botoxspritzen? Mir wird die Botox-Therapie auf Dauer etwas teuer.

Antwort:

Ja, es gibt zur Behandlung mit Botulinumtoxin A eine gute Alternative, indem man nämlich die Schweissdrüssen dauerhaft durch Kurettage entfernt. Es ist eine Operation in Lokalanästhesie, die etwa eine Stunde dauert. Die anschliessende Heilung vollzieht sich innerhalb von 10 - 14 Tagen. Der Erfolg wird Sie sicher zufriedenstellen: Sie schwitzen im behandelten Bereich nur noch so wenig, dass Sie Ihren Alltag problemlos bewältigen können. Der Eingriff hat eine Erfolgsquote von über 85%. Bei Bedarf kann nachbehandelt werden. Die Kosten betragen etwa 1.800 – 3.200 CHF, und sie richten sich nach der Grösse des Schweissdrüsenareals, das behandelt werden soll.

Dr. Zoppelt