DR. MED. MARTIN ZOPPELT
Facharzt für Dermatologie · Venerologie · Zürich · Tel.: +41 44 262 11 99

Liposuction in der Hüftregion und am Becken

Angezeichnete Regionen für eine Fettabsaugung an Po, Hüfte und OberschenkelSowohl bei der Frau, als auch beim Mann ist die Hüftregion eine der häufigsten Problemzonen für das Ansetzen von unerwünschtem Fett. Es ist aber ein Bereich, der durch Fettansbsaugung in der Regel sehr gut formbar ist. Bei fachmännischer Ausführung sollte im Ergebnis eine harmonische, schön aussehende Taille entstehen. Bei diesem Eingriff ist es oft sinnvoll, auch die Übergänge zu den Bauch-, Rücken- und Po-Regionen mit einzubeziehen.

Kurzinformationen

Beratungszeit 30 Minuten
Behandlungszeit 2 bis 3 Stunden
Anästhesie Lokal / Dämmerschlaf
Risiken Thrombose, Infektion, Gewebeverhärtungen, Dellen, vorübergehende Sensibilitätsstörungen, Wundheilungsstörungen
Arbeitsausfall 7 Tage
Kontraindikationen Diabetes, Gerinnungsstörungen, Stoffwechselstörungen, Herz-Kreislauferkrankungen
Sport/Sonne Sport nach 14 Tagen; Sonne nach sechs Wochen
Sichtbares Ergebnis Sieben Wochen
Endgültiges Resultat Nach vier bis sechs Monaten
Haltbarkeit der Wirkung Permanent
Kosten (CHF) ab 2.500

Liposuction an der Hüftregion: Besonderheiten

Angezeichnete Regionen für eine Fettabsaugung an der HüfteInsbesondere bei Männern sind die Fettzellen im Hüftbereich relativ stark von Bindegewebe durchzogen. Fettgewebe und Bindegewebe sind miteinander verwachsen. Diese anatomische Gegebenheit erschwert die Liposuction. Bei Patienten mit weniger elastischer Haut (meist sind es ältere Patienten) wird während der Liposuction mit der dünnen Kanüle unter der Haut gezielt eine flächige Wunde herbeigeführt. Mit dieser Massnahme wird bezweckt, den Prozess der Wundheilung zu stimulieren. Die positiver Begleiterscheinung ist dabei ein verstärkter Schrumpfeffekt bei der Haut: Meistens legt sie sich im behandelten Bereich dann wieder ziemlich straff an. Nur selten ist in solchen Fällen eine operative Hautstraffung angebracht.

Welche Narkose wird verwendet?

  • In der Regel ist eine Lokalanästhesie über die Tumeszenzlösung ausreichend.
  • Empfindlichen Patienten ist zusätzlich eine Dämmerschlafnarkose anzuraten. Ein Anaesthäsist überwacht dann die Narkose.

Ist man nach der Liposuction arbeitsunfähig?

  • Mit einer Arbeitsunfähigkeit von bis zu einer Woche nach dem Eingriff ist zu rechnen.
  • Um eine Rollenbildung der Haut zu vermeiden, müssen zwischen 4 - 8 Wochen lang Kompressionsmieder getragen werden.

Welches sind die Risiken?

  • Schwellungen
  • blaue Flecken, die etwa 2 – 4 Wochen sichtbar sind
  • vorübergehende Sensibilitätsstörungen
  • Gefühlsstörungen bis zu 6 Monaten
  • Wundinfektion
  • Thrombose
Sie haben Fragen?
Gerne beantworten wir Ihre Fragen unter
+41 44 262 11 99
Oder nutzen Sie unseren
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück
– an Ihrem Wunschtermin!
Sie erreichen uns auch zuverlässig über das
Kontaktformular.
Wir melden uns umgehend.