Lexikon

Hyperhidrose-Behandlung

Hyperhidrose, das übermässige Schwitzen, wird einerseits mit klassischen Mitteln behandelt. Das sind einfache, geeignete Gegenmassnahmen, die jeder treffen kann, um das Schwitzen etwas einzudämmen und seine unangenehmen Auswirkungen möglichst erträglich zu machen. Bei schwerer Ausprägung bieten sich unterschiedliche Therapien an. So kann eine Botox-Behandlung angewendet werden, die meistens gute Resultate erzielt. Weiteres darüber unter: Behandlung von Hyperhidrose mit Botulinumtoxin A. Eine Alternative dazu, die dauerhafte Erfolge bringt, ist die Liposuction, die Schwitzbehandlung durch Schweissdrüsenabsaugung. Siehe dazu: Absaugung der Schweissdrüsen.
Haben Sie Fragen?
Gerne erklären wir Ihnen alles
ganz unverbindlich. Rufen Sie
uns an!
Über unseren Callback-Service
rufen wir Sie gerne zurück – an Ihrem Wunschtermin!
Sie erreichen uns zuverlässig
über das Kontaktformular.
Wir melden uns umgehend!