Lexikon

Gynäkomastie

Gynäkomastie wird auch Männerbrust genannt. Es ist eine gutartige, ein- oder beidseitige Vergrösserung des männlichen Drüsenkörpers. Es handelt sich nicht um eine Krankheit, sondern um die Auswirkung einer hormonellen Störung. Zumeist tritt sie in der Pubertät auf, bedingt durch einen Überschuss an weiblichen Geschlechtshormonen, die eine Vorstufe der Androgene darstellen. Gynäkomastie kann wirkungsvoll durch Liposuction behandelt werden. Weiterführende Informationen dazu finden Sie unter: Behandlung der männlichen Brust bei Gynäkomastie durch Fettabsaugung.
Haben Sie Fragen?
Gerne erklären wir Ihnen alles
ganz unverbindlich. Rufen Sie
uns an!
Über unseren Callback-Service
rufen wir Sie gerne zurück – an Ihrem Wunschtermin!
Sie erreichen uns zuverlässig
über das Kontaktformular.
Wir melden uns umgehend!