Lexikon

Chemisches Peeling

Peeling bedeutet im Englischen Abschälen. Beim Peeling handelt es sich um das Abtragen der oberen Hautschicht, der Epidermis. Dadurch wird die Zellerneuerung in der Oberhaut stimuliert. Es bilden sich neue Kollafgenfasern, die die Haut straffen, glätten und sie jünger aussehen lassen. Beim chemischen Peeling erfolgt die Hautschälung nicht mechanisch, sondern durch Einsatz chemischer Mittel. Die obere Hautschicht wird demnach durch Auftragen einer Säure bzw. einer säurehaltigen Substanz abgeätzt und abgeschält. Weitere Informationen dazu unter: Gesichtsverjüngung und Rejuvenation mittels einer Schälkur.
Haben Sie Fragen?
Gerne erklären wir Ihnen alles
ganz unverbindlich. Rufen Sie
uns an!
Über unseren Callback-Service
rufen wir Sie gerne zurück – an Ihrem Wunschtermin!
Sie erreichen uns zuverlässig
über das Kontaktformular.
Wir melden uns umgehend!