Lexikon

Botulinumtoxin / Botulinum Toxin

Botulinumtoxin ist ein Protein, das durch das Bakterium Clostridium botulinum gebildet wird. Es ist ein starkes Lebensmittelgift. Botulinumtoxin verhindert die Reizübertragung vom Nerv zum Muskel, bewirkt also eine Muskellähmung. Es ist also ein Nervengift, ein Neurotoxin. Beginnend mit den den 1970er Jahren wurde seine Einsatzfähigkeit in der Medizin, speziell in der Augenheilkunde (zur Schielbehandlung) erprobt. Nachher setzte man es auch in anderen medizinischen Fachgebieten ein. In der Ästhetischen Dermatologie wird es seit den 1990er Jahren zur Faltenbehandlung verwendet. Allgemeine Informationen finden Sie unter Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin A.
Haben Sie Fragen?
Gerne erklären wir Ihnen alles
ganz unverbindlich. Rufen Sie
uns an!
Über unseren Callback-Service
rufen wir Sie gerne zurück – an Ihrem Wunschtermin!
Sie erreichen uns zuverlässig
über das Kontaktformular.
Wir melden uns umgehend!