DR. MED. MARTIN ZOPPELT
Facharzt für Dermatologie · Venerologie · Zürich · Tel.: +41 44 262 11 99

Faltenbehandlung der Lippenfalten

Behandlung der Lippenfalten: Unterspritzen mit Hyaluronsäure
Raucherfältchen / Oberlippenfältchen können auch geglättet werden

Beim Altern schrumpft das Volumen der Oberlippenregion. Das Unterhautfettgewebe schwindet mit der Zeit, und die Haut verliert kontinuierlich an Hyaluronsäure.Sie kann dadurch immer weniger Wasser speichern. Durch Gesichtsmimik, Sprechen, Essen, Lachen oder auch Rauchen legt sich die Oberlippe permanent in Falten. Die sich an der Oberlippe bildenden, strahlenförmig zum Mund hin verlaufenden Fältchen werden Oberlippenfältchen oder auch Raucherfältchen genannt. Der Name Raucherfältchen ist einigermassen irreführend, denn auch bei Personen, die nie geraucht haben, können sich solche Oberlippenfalten ausbilden. Sie können übrigens auch an der Unterlippe auftreten, sind dort aber etwas weniger ausgeprägt.

Kurzinformationen

Beratungszeit 15 Minuten
Behandlungszeit 10 Minuten
Anästhesie Lokal
Risiken Hämatome, Rötungen, leichte Schwellungen, Kopfschmerzen
Arbeitsausfall Nein
Kontraindikationen Kollagenosen, Schwangerschaft, Stillzeit, Herpes, Hautekzeme, allgemeiner Krankheitszustand
Sport/Sonne Nach drei Tagen
Sichtbares Ergebnis Sofort
Endgültiges Resultat Nach 14 Tagen
Haltbarkeit der Wirkung Etwa 9 Monate
Kosten (CHF) ab 400
Faltenbehandlung von RaucherfaltenWie bei der Behandlung aller Falten setzt auch die Faltenbehandlung der Oberlippenfalten bei den Ursachen an. Zum einen werden diese Falten durch Kontraktion mimischer Muskeln verursacht. Schwächt man mittels Botulinumtoxin A die Kontraktionskraft der dafür zuständigen Gesichtsmuskulatur, so kann die Haut in diesem Bereich nicht mehr so stark geknickt werden und dadurch verlieren die Oberlippenfalten allmählich an Tiefe. Zum anderen ist das geschrumpfte Unterhautfettgewebe ebenfalls für die Ausbildung der Oberlippenfalten verantwortlich. Darum füllt man fehlendes Volumen mit Hyaluronsäure, die Feuchtigkeit speichert, wieder auf. Diese Zugabe ist besonders bei Patienten, die wirklich rauchen, wichtig. Denn Rauchen bewirkt einen verstärkten Abbau der körpereigenen Hyaluronsäure, die der Haut dann fehlt. Nach zwei- oder dreimaliger Faltenbehandlung der Oberlippe durch Unterspritzen mit Hyaluronsäure ist eine deutliche Volumenzunahme erkennbar, die auch längerfristig erhalten bleibt. Durch das Unterspritzen mit Hyaluronsäure wird eine Stimulation der Fibroblasten ausgelöst, die diesen Regenerationseffekt bewirkt. Die Behandlung wird bei betäubter Oberlippe durchgeführt.

Die Faltenbehandlung der Oberlippe muss sehr differenziert und präzise vorgenommen werden. Das Hyaluronsäure-Präparat darf grundsätzlich nicht in die gleichen Areale (z.B. der Lippenkontur) unterspritzt werden, damit die natürliche Verformbarkeit des Amorbogens, des Philtrums und der Trocken-Nass-Grenze möglichst erhalten bleibt. Gegebenenfalls führt man auch eine leichte Lippenvergrösserung im Lippenrot durch, wenn dies zur besseren Beseitigung der Raucherfältchen beiträgt.

Für diesen Gesichtsbereich hat sich das langhaltbare, farblose Hyaluronsäure-Gel als besonders geeignet erwiesen. Falls es notwendig werden sollte, kann dieser Filler an Ort und Stelle punktuell auch wieder aufgelöst werden. Übrigens sind heutzutage Hyaluronsäure-Gele nicht mehr tierischen Ursprungs. Noch bis vor nicht allzu langer Zeit wurden in der kosmetischen Dermatologie häufig Kollagene von Schweinen oder Rindern verwendet. Nicht nur weil sie Allergien auslösen können, sondern auch weil sei nicht wieder auflösbar sind, sind sie beispielsweise zur Lippenvergrösserung nicht geeignet, ebenso auch Silikonöle, die eine Einkapselung bewirken und zu einem Granulom führen können.
Mittlerweile wurden Präparate aus Rinder- oder Schweinekollagen komplett vom Markt genommen.

Wie lange hält das Ergebnis der Lippenfaltenbehandlung mit Hyaluronsäure an?

Die Wirkung nach einer Hyaluronsäure-Behandlung der Oberlippenfalten und auch der Unterlippenfalten sowie auch nach Lippenkorrektur mit Hyaluronsäure ist von mehreren Faktoren abhängig. Zum einen sind es die verwendeten Präparate, die unterschiedlich lange Wirkungsdauer haben. Zum anderen ist der Abbau der Filler von dem individuellen Stoffwechsel des Patienten abhängig, der unterschiedlich intensiv sein kann. Die von mir verwendeten Materialien und Präparate (Restylane, Juvederm, Bellotero, Surgiderm) können das kosmetische Ergebnis über den Zeitraum von etwa sechs bis neun Monaten aufrechterhalten. Auf die jeweiligen Lebensgewohnheiten der Patienten kann ich allerdings wenig Einfluss nehmen. Bekanntlich wird die Haltbarkeit einer erfolgreichen Faltenbehandlung durch Rauchen, Sonneneinwirkung sowie durch starke Hitze oder Kälte beeinträchtigt.

Empfehlenswert ist bei Faltenbehandlung von Lippenfalten etwa drei Monate nach der Erstbehandlung die Behandlung aufzufrischen. Die Behandlungsmassnahmen sollten dann nach einem weiteren halben Jahr und im Folgenden dann etwa jährlich wiederholt werden.

Wie verläuft die Unterspritzung mit dem Hyaluronsäure-Gel?

Es gibt sehr unterschiedliche Einspritzungstechniken, und jeder Arzt greift da auf seine Erfahrung zurück.
In der Regel ist die Einstichstelle die Lippenkontur, also die Grenze zwischen Lippenrot und Lippenweiss. Es genügt relativ wenig Material, um bereits ein deutlich sichtbares Ergebnis beim Lippenvolumen zu erzielen. Das Hyaluronsäure-Gel spritzt man direkt unter die Lippenfalte ein. Das Auffüllen von Volumen im Lippenrot, insbesondere aber im Lippennass bewirkt eine Lippenvergrösserung, die ästhetisch aussieht und auch langfristig erhalten bleibt. Eine Formung im Bereich von Philtrum (der vertikalen Rinne zwischen Nase und Mitte der Oberlippe) Lippenherz und Amorbogen sollte aber nur vom erfahrenen Fachmann vorgenommen werden!
Eine andere, gewebeschonende Unterspritzungstechnik der Lippen zur Lippenvergrösserung ist der Einsatz einer stumpfen Nadel. Über ein kleines Loch im Mundwinkel wird eine stumpfe Kanüle in die Oberlippe oder die Unterlippe eingeschoben und das Material behutsam eingebracht.

Wie schnell geht die Schwellung nach einer Lippenaufspritzung zurück?

Schon das Einstechen der Nadel oder der Kanüle führt im empfindlichen Lippenbereich zu einer deutlichen Schwellung. Im Normalfall sind die Lippen aber etwa 24 Stunden nach der Lippenunterspritzung so weit wieder abgeschwollen, dass die Patientin wieder am Publikumsverkehr teilnehmen kann und gesellschaftsfähig ist.

Nach einer Lippenvergrösserung mittels stumpfer Kanüle fällt die Schwellung zumeist geringer aus als bei Verwendung einer normalen Nadel. Es gibt seltene Fälle, in denen die Schwellung bis zu zwei Tagen oder im Extremfall sogar noch länger andauern kann. Ausserdem kann der Prozess der Abschwellung auch unsymmetrisch ablaufen. Dann ist unter Umständen über einige Tage eine kleine Asymmetrie vorhanden, die sich aber zunehmend verringert und nach wenigen Tagen ganz abklingt. Sollte eine punktuelle Schwellung von ungewöhnlicher Form auftreten, könnte es sich um eine Infektion handeln, was dann unbedingt vom Arzt abgeklärt werden muss!

Ist die Lippenkorrektur bei Herpes möglich?

Bei Patienten mit einer Neigung zu Herpes labialis kann die Lippenbehandlung mit Hyaluronsäure einen Herpes-Schubs auslösen. Um das weitgehend zu vermeiden, ist vor einer geplanten Lippenaufspritzung eine niedrig dosierte Herpes-Prophylaxe zu empfehlen. Beginnend mit dem Tag der Lippenbehandlung sollte die medikamentöse Vorbeugung über fünf Tage hinweg vorgenommen werden.

Sehen die Lippen nachher auffällig aus?

Die Lippenfalten behandle ich immer besonders vorsichtig und in sorgfältigster Feinabstimmung. Getreu dem Motto, dass weniger oft mehr sein kann. Es kann darum entsprechend auch zu mehreren Sitzungen kommen, doch die Erfolge sind dann umso besser. Die durch die Unterspritzung bewirkte Schwellung ist in aller Regel bereits nach 6 Stunden nur noch geringfügig zu sehen.

Lippen sollen möglichst natürlich aussehen und einladend wirken. Die ersten Zweifel an einer Natürlichkeit kommen dann, wenn die Oberlippe grösser wirkt als die Unterlippe. Sofern bei einer Patientin die Oberlippe deutlich kleiner ist als ihre Unterlippe, kann zum Angleichen der Lippengrösse ausnahmsweise auch allein die Oberlippe vergrössert werden. Ansonsten behandelt und modelliert man meistens beide, Oberlippe und Unterlippe, gemeinsam.